Feudenheim

Ost Mitwirkende in Feudenheim und Wallstadt gesucht

Helle Fenster im Advent

In Feudenheim und Wallstadt will man an der Tradition „Lebendiger Adventskalender“ festhalten – trotz Corona-Pandemie. „Wir müssen uns aber auch anpassen“, so Christine Hettinger vom Feudenheimer Organisationsteam. Es lädt in diesem Jahr an jedem Tag vom 1. bis 24. Dezember zu einem Spaziergang zwischen 16.30 und 21 Uhr ein. Dazu werden kreative Familien gesucht, welche an einem Tag im Advent ein Fenster, ihre Tür oder den Vorgarten gestalten möchten. „Hierbei können Sie sich kreativ entfalten: Legen Sie einen Impuls aus, vielleicht ein Gästebuch, Weihnachtsmusik oder lassen Sie eine Kerze entzünden“ so Hettinger. Informieren und anmelden kann man sich im Internet unter www.wunderkun.de oder per E-Mail an adventskalender@hettinger.info.

Kreativität gefragt

Auch in Wallstadt soll es einen ökumenischen lebendigen Adventskalender geben – aber ohne Treffen und Beisammensein am Fenster. „Stattdessen mehr wie ein richtiger Adventskalender, bei dem hinter den Fensterchen Bilder sichtbar werden“, so Colette Mrongowius die vom Organisationsteam. Vom 1. bis zum 24. Dezember zwischen 16 und 19 Uhr können kreativ gestaltete Fenster besichtigt werden, „so dass täglich mehr Fenster in Wallstadt erstrahlen. Wer mitmachen möchte, meldet sich an per E-Mail bei Adventskalender-wallstadt@gmx.de und gestaltet ein von außen sichtbares Fenster. „Fingerfarben, ausgeschnittene Fensterbilder, eine Szene aus Puppen und Kuscheltieren – lassen Sie der Kreativität freien Lauf!“, so Mrongowius. Wer mag, könne außen auch noch etwas zum Mitnehmen aufstellen – ein Kärtchen oder eine ausgedruckte Geschichte.