Feudenheim

Ost/Feudenheim

Heringsessen wird gebracht

Der „Lallehaag“ beendet die Fasnachtskampagne so ungewöhnlich, wie er sie begonnen hat: per Internet. Am Aschermittwoch, 17. Februar um 19.11 Uhr wird er mit einem kleinen Programm auf der Internet-Plattform Zoom auf Sendung gehen. Dazu gibt es die „Lallehaag“-Heringe mit Kartoffeln und für die Fasnachter, die keinen Fisch mögen, wahlweise auch Quark.

Mitglieder des Feudenheimer Karnevalsvereins liefern frei Haus nach Feudenheim, Ilvesheim, Wallstadt und Käfertal in der Zeit von 16 bis 18 Uhr, stellen die Ware an der Haustür ab und bitten, das Geld passend in einem Kuvert bereitzuhalten. Interessenten aus weiteren Vororten können ebenso bestellen, aber müssen die Teller selbst beim „Lallehaag“ in Feudenheim abholen. Das Angebot kostet zehn Euro pro Portion.

Der Erlös kommt der Finanzierung des Vereinsheims zugute. Bestellung per E-Mail unter Vorstand@Lallehaag.de. pwr