Feudenheim

Straßenheim/Feudenheim Denkmäler öffnen

Konzert in der Kapelle

Archivartikel

Die Magdalenenkapelle in Straßenheim beteiligt sich am „Tag des offenen Denkmals“ am Sonntag, 8. September. Von 11 bis 14 Uhr bieten Ehrenamtliche Einblicke in den auf das Jahr 1408 zurückgehenden ältesten Sakralbau auf Mannheimer Gemarkung. Man kann sich aber nicht nur informieren, sondern auch einfach verweilen, beten, die Stille genießen oder eine Kerze anzünden. Von 14 bis 15 Uhr folgt ein Konzert mit dem Titel „Verborgene Gärten” von und mit Madelaine Schumacher – eine Mischung aus Weltmusik, Folk und Eigenkompositionen mit Harfe und Gesang. Um 15.30 Uhr bietet Ortshistoriker Stefan Alles einen geschichtlichen Überblick über die Magdalenenkapelle und Straßenheim, ehe der Tag von 17 bis 18 Uhr bei alter Musik auf historischen Instrumenten mit der Spielgruppe Gisamani ausklingt.

Bauhaus-Villa zu besichtigen

Zudem gibt es zum „Tag des offenen Denkmals“ zwei besondere Angebote in Feudenheim. Anlässlich des „Bauhaus-Jahres“ öffnen die Eigentümer ausnahmsweise die Bauhaus-Villa Am Schelmenbuckel 39. Der 1927 durch den Mannheimer Architekten Emil Gern entworfene kubische Bau weist noch weitgehend bauzeitlichem Charakter auf. 2013 wurde er von den neuen Eigentümern stilgerecht saniert, gilt aber als authentisches Beispiel der Bauhaus-Ära. Teile der Innenausstattung gehen ebenfalls auf Gern zurück. Von 13 bis 17 Uhr werden durch einen Teil der Privaträume stündlich Führungen mit begrenzter Teilnehmerzahl angeboten. Die Epiphaniaskirche öffnet ihre Türen um 11 Uhr zum Gottesdienst, um 14 Uhr zur Besichtigung von Kirche und Turm, um 15 Uhr zur Kirchen-Führung und um 17 Uhr zur Turmbesteigung nach dem Serenadenkonzert auf dem Kirchplatz um 16 Uhr. pwr