Feudenheim

Feudenheim Syrische und deutsche Musiker treten auf

Konzert mit Begegnungen

Archivartikel

In der Kulturkirche Epiphanias in Feudenheim findet am Samstag, 10. August, um 18 Uhr ein Konzert der besonderen Art statt. Unter dem Titel „Begegnungen“ treffen abendländische und traditionelle orientalische Musikkultur aufeinander: das Collegium Musicum Bergstraße aus Bensheim unter der Leitung von Bert Berzonsky musiziert gemeinsam mit der syrischen Band Syriab.

Unterschiedliche Richtungen

Das syrische Orchester mit ehemals 40 Mitgliedern hat der Kanunspieler Ibrahim Bajo 2009 gegründet. Sein Intsrument, die Kanun, ist eine orientalische Kastenzither. Das Orchester interpretierte unterschiedliche Richtungen der orientalischen Musik und trat in verschiedensten Kulturstiftungen und Konzertsälen auf. Wegen des Krieges sind die Musiker heute in der ganzen Welt verstreut, vier davon leben in Deutschland.

Das Collegium Musicum Bergstraße hat in den 40 Jahren seines Bestehens inzwischen über 200 weltliche und geistliche Konzerte aufgeführt. In diesem Konzert soll nun ausgelotet werden, was aus den so unterschiedlich anmutenden Musikrichtungen gemeinsam erreicht werden kann. Vor und nach dem Konzert kann die Ausstellung „Annäherung“ besichtigt werden, die zu demselben Thema Gemeinschaftswerke der Künstler Ali Yadegar-Youssefi aus dem Iran und des Deutschen Gereon Schatten zeigt. Der Eintritt zum Konzert in der Kulturkirche Epiphanias in der Andreas-Hofer-Straße 39 kostet zehn Euro. cs