Feudenheim

Feudenheim Reihe „Winterwarm“ mit Musik, Rezitationen und Lichtinstallationen in der Trauerhalle

Kunst an unerwarteter Stelle

Archivartikel

Es ist ein Ort, der eine ganz eigene innere Spannung erzeugt – und an dem Kunst präsentiert wird: die Trauerhalle am Friedhof. Zu der Trilogie „Winterwarm“ trugen zwei ehemalige Schauspieler des Nationaltheaters, Elisabeth Auer und Mathias Wendel, ernste, aber auch aufmunternde Rezitationen vor.

Die Kurpfälzer Madrigalisten Josefa Kreimes, Anette Ziegler, Christine Schneider, Ingo

...

Sie sehen 19% der insgesamt 2097 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00