Feudenheim

Ost Rund um den 11. November ziehen wieder Martinszüge durch die Stadtteile

Laternen leuchten den Weg

Im Mannheimer Osten ziehen gleich mehrere Laternenumzüge zu Ehren von St. Martin durch die Straßen. Der erste Lichtermarsch startet schon heute Abend. In Feudenheim kommen schon seit Jahren die Kinder vom evangelischen Kindergarten Pusteblume zum Theodor Fliedner Haus in der Theodor-Storm-Straße und erfreuen dort die Bewohner mit ihren fröhlichen Liedern.

Um 17 Uhr geht es vom Fliedner-Haus aus mit den Laternen zum „Fußball“-Käfig und zurück. Im Anschluss wird vor dem Seniorenwohnheim ein Martinsfeuer angezündet. Die Kinder führen eine Geschichte auf und ziehen dann in Begleitung des Posaunenchors durch das Haus, um auf den verschiedenen Stockwerken Martinslieder zu singen. Auf alle Teilnehmer warten Martinsmänner aus Hefeteig, Brezeln, Glühwein und Kinderpunsch.

Hauptveranstaltung zu St. Martin in Feudenheim ist aber der Laternenumzug der Bürgergemeinschaft. Dieser ist am Sonntag, 11. November. Alle Feudenheimer Kinder mit ihren Eltern sind eingeladen. Treffpunkt ist um 18 Uhr im Foyer der Kulturhalle in der Spessartstraße. Nach einer kleinen Andacht führt St. Martin hoch zu Ross den Umzug an. Er verläuft von der Kulturhalle über die Herrmann-Löns-Straße und Am Sonnigen Hang zur Spessartstraße. Mit einem Martinsfeuer unter der Obhut der Freiwilligen Feuerwehr Feudenheim endet der Zug.

In Käfertal trifft man sich am Sonntag um 17 Uhr auf dem Kirchplatz vor der Laurentiuskirche (Wormser Straße). Nach einem kleinen Umzug zum Stempelpark wird hier ein Martinsspiel dargeboten. Auf der Vogelstang starten die Kinder auf Einladung des Gemeinnützigen Bürgervereins einen Tag später.

Am Montag, 12. November, um 17 Uhr ist Aufstellung vor der Grundschule im Eisenacher Weg. Von hier aus führt St. Martin hoch zu Ross unter musikalischer Begleitung bis zum Freiberger Ring. Traditionell wird eine Martinsgans verlost. Einen weiteren Umzug auf der Vogelstang veranstaltet die Zwölf-Apostel-Gemeinde. Hier treffen sich die Teilnehmer am Dienstag, 13. November, auf dem Kirchplatz am Geraer Ring zum Martinsumtrunk mit passender musikalischer Gestaltung. dir