Feudenheim

Feudenheim DJK-Fußballer stellen sich neu auf

Spielertrainer wird gesucht

Archivartikel

Nach dem ersten Jahr in der A-Klasse, das mit Rang sechs als erfolgreich zu bezeichnen ist, stellt sich die Fußball-Abteilung der DJK Feudenheim nun neu auf. Die Abteilungsleitung wird fortan gesplittet: Der bisherige Haupt-Abteilungsleiter Robert Schmid übernimmt fortan die Jugendleitung, Uwe Mnich zeichnet parallel für den Herrenbereich verantwortlich. Zudem sei man auf der Suche nach einem Spielertrainer für die zweite Mannschaft, die in den Planungen der Verantwortlichen eine wichtige Rolle spielt. „Wir wollen unsere zweite Mannschaft etablieren und unserem älteren A-Jugend-Jahrgang einen nahtlosen Übergang in den Seniorenbereich bieten“, so Mnich.

Physiotherapeut soll kommen

Schon seit vielen Jahren gilt die Jugendarbeit am Neckarplatt als vorbildlich. Zwar spielen die Jugendteams nicht in hohen Ligen, doch sind bei der DJK als einem der wenigen Vereine im Mannheimer Fußballkreis alle Altersklassen mindestens mit einer Mannschaft besetzt. Dahingehend folgte kürzlich auch die Neuorientierung hinsichtlich der Besetzung des Trainerpostens bei der A-Liga-Mannschaft. „Nach der guten Saison, die unser fast nur aus Eigengewächsen bestehendes Team absolviert hat, haben wir uns Gedanken gemacht. Wir konnten daher Giuseppe Giardino, einen früheren DJK-Spieler, überzeugen, zu uns zu kommen“, erklärt Mnich. Giardino war bis zuletzt Trainer der U17-Mannschaft des SV Waldhof.

Der bisherige Trainer Wolfgang Jantz, der als Koordinator zwischen Jugend- und Seniorenbereich arbeiten sollte, verzichtete auf diesen Posten, was die DJK bedauere. Derzeit ist man in Gesprächen mit einem Physio, der bei der DJK nun Kurse geben und vereinzelt Trainingsinhalte gestalten soll. wy