Feudenheim

Feudenheim Aufwühlendes Requiem von Guiseppe Verdi in der St. Peter und Paul-Kirche

Vom Schrecken des Jüngsten Gerichts

Archivartikel

Der Tag wird kommen und niemand kann ihm ausweichen. Für den gläubigen Christen ist es der Tag, an dem er sein Handeln und Denken vor dem Jüngsten Gericht rechtfertigen muss. Der jahrhundertealte Text der Totenmesse spricht von einem Tag der Rache und der Sünden, vor dem der Mensch Angst und Schrecken empfindet. Um die Sequenz „Dies irae, dies illa“ rankt sich die „Messa da Requiem“ von

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3547 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00