Feudenheim

Feudenheim Initiative „Rettet den Prinz Max“ zieht Bilanz ihrer Unterschriftenaktion / Pfarrer Daniel Kunz geht von Verkauf aus

„Wichtiger Ort der Begegnung“

Archivartikel

Den katholischen Gemeindesaal „Prinz Max“ erhalten – ja oder nein? Darüber scheiden sich in Feudenheim die Geister. Die Initiative „Rettet den Prinz Max“ hat in den letzten Wochen und Monaten 2227 Unterschriften für den Erhalt des historischen Gebäudes gesammelt. „Wir sind für den Zuspruch und das Signal sehr dankbar“, sagt Irmi Benz als Sprecherin der Initiative. Der neue Pfarrer und Leiter

...

Sie sehen 10% der insgesamt 4006 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00