Finanztipps

Sparen in der Region – von Brühl bis Worms

Archivartikel

Die Kosten für den durchschnittlichen Verbraucher sind in den letzten Jahren kontinuierlich gestiegen. Auch wenn man sich bemüht, etwa mit dem Strom sparsam umzugehen, die Tarife werden immer kostenintensiver. Die Gebühren haben sich in den letzten 10 Jahren annähernd verdoppelt, schaut man auf einen längeren Zeitraum, dann sieht es noch düsterer aus. Doch hier gibt es, ebenso wie bei vielen anderen Kosten, durchaus die Möglichkeit zu sparen. Mit unseren Spartipps rund um die Region zeigen wir euch die besten Möglichkeiten auf, bei regelmäßigen Gebühren oder Unternehmungen euer Geld zusammenzuhalten.

Allgemeine Spartipps

Sparen beim Strom

Wer sich die Statistik zu den Strompreisen einmal ansieht, wird schnell feststellen, dass die Gebühren beim Grundversorger am höchsten sind. Hier lässt sich einfach sparen, indem man einen Vergleich macht und einen günstigeren Anbieter wählt. Selbst Stiftung Warentest empfiehlt den regelmäßigen Vergleich der Anbieter. Wer immer wieder als Neukunde agiert, bekommt in den meisten Fällen auch jedes Mal den besonders hohen Neukundenrabatt. Natürlich gibt es auch noch die Möglichkeit, besonders sparsame Geräte einzusetzen, doch diese müssen schließlich auch erst einmal gekauft werden. Funktionierende Geräte auszusortieren, nur weil sie nicht sparsam genug sind, ist auch nicht wirtschaftlich.

Sparen beim Benzin

Viele Pendler ächzen angesichts der steigenden Benzinpreise, die sie besonders belasten. Doch oft genügt es schon, nicht zu einer bestimmten  Uhrzeit an die Tankstelle zu fahren, sondern zum Beispiel nach Feierabend den Tank zu füllen. Auf dieser Seite sieht man, dass zum Beispiel morgens um 7 Uhr (wenn die meisten Menschen zur Arbeit fahren), die Preise für Benzin am höchsten sind. Plus 4 Cent pro Liter machen einen großen Unterschied! Abends um 20 Uhr kann man hingegen am günstigsten tanken. Natürlich gibt es hier regional große Unterschiede, sodass vor dem Volltanken ein Vergleich durchaus lohnend sein kann.

Sofort sparen mit Coupons

Haben die Hausfrauen früher noch Coupons aus der Zeitung ausgeschnitten und beim Einkauf eingelöst, sind es heute Seiten wie sparheld.de, auf denen man Rabattcoupons zum Ausdrucken und sofortigen Einlösen finden kann. Sie gelten für die verschiedensten Artikel und Marken. Ob Fast Food, Supermarkt oder günstiger Eintritt, es gibt immer wieder verschiedene Angebote.

Langfristig sparen mit Treueprogrammen

Im Gegensatz zu Coupons, die sofort eingelöst werden können, gibt es auch langfristig angelegte Treueprogramme, deren Vorteile sich ebenfalls in geldwertem Vorteil äußern. Zwei der bekanntesten sind wohl Payback und die DeutschlandCard. Für beide Programme gilt: Sie gelten nur in teilnehmenden Märkten bzw. Onlineshops. Mit jedem Einkauf werden Punkte gesammelt, die dann entweder in Geschenke eingetauscht oder beim Einkauf als Nachlass eingelöst werden können. Der Nachteil ist, dass die Anbieter recht viele Informationen über die Kunden bekommen. Aus datenschutzrechtlichen Gründen kann man das durchaus für bedenklich halten, auch wenn die Anbieter sich immer eine Genehmigung holen müssen, wenn sie die Daten weitergeben.

Regional sparen

Phantasieland in Brühl

Das Phantasieland zählt zu den beliebtesten Attraktionen in der Umgebung. Hier gibt es immer wieder besondere Angebote, etwa das zweite Ticket kostenlos zu bekommen und vieles mehr. Es lohnt sich auch, online nach Gutscheinen zu suchen, um beim Familienausflug etwas sparen zu können. Häufig sind Besuche in der Nebensaison günstiger, als wenn man den Park in der Hochsaison besuchen will.

McPlay Kinderland in Freudenberg

Das McPlay Kinderland ist ein beliebter Indoor Spielplatz mit vielen Attraktionen. Hier gibt es mehrere Möglichkeiten zu sparen, zum Beispiel als Inhaber des Deutschen Sportausweises. Wer sich für den Newsletter anmeldet, hat die Chance, eine Gratis Party mit bis zu 10 Personen zu gewinnen. Da ist der nächste Kindergeburtstag schon so gut wie organisiert! Es gibt auch immer wieder tolle Aktionen und Angebote, bei denen man sparen kann. 

Studentenrabatte in Heidelberg

Heidelberg ist als Studentenstadt weit über ihre Tore hinaus bekannt. Ganze 39.000 der 160.000 Einwohner sind Studenten. Die Uni ist auch der größte Arbeitgeber der Stadt. Dementsprechend gibt es viele Rabatte für Studenten, die in der Regel kein prall gefülltes Portemonnaie haben. Hier ist eine kleine Auswahl:

1. Das Theater und Orchester Heidelberg bietet Studenten im Vorverkauf 50% Rabatt auf die Tickets.

2. Durch das Schloss Heidelberg flanieren Studenten bis 29 Jahre für 4 statt 8 Euro.

3. Für die Körperwelten werden nur 14 statt 17 Euro fällig.

4. Im Luxor Kino ist jeden Montag Studententag.

5. Tiergartenbad, Thermalbad und die diversen Hallenbäder bieten bei Vorlage des Studentenausweises einen Nachlass.

6. Im Apple Store spart man bis zu 72€ auf iPads und bis zu 328€ auf Macs. Das gilt nicht nur für Studenten, sondern auch für Eltern, die für Studierende einkaufen, Lehrende und Mitarbeiter an Unis in ganz Deutschland!

Sea Life in Speyer

Das Sea Life in Speyer ist ein echter Magnet für ausflugswillige Familien. Hier gibt es beim klugen Buchen der Tickets eine Menge Sparpotenzial. Zum Beispiel gibt es online das Sparticket, mit denen Erwachsene fast 5 Euro weniger für den Eintritt bezahlen. Bei Gruppen ab 10 Personen sind sogar insgesamt 70 Euro Ersparnis drin. Wer öfter einmal in die faszinierende Welt unter Wasser eintauchen will, greift am besten zu einer Jahreskarte. Diese rentiert sich schon nach dem dritten Besuch.

Nibelungen Festspiele in Worms

Kultur pur bieten die Nibelungen Festspiele in Worms. Auch hier lässt sich beim Eintritt sparen, der in der Regel zwischen 29 und 129 Euro kostet. So erhalten CLEWR Card Inhaber 10 % auf zwei Eintrittskarten, ebenso wie engelhorn-Kunden, wobei es bei den Terminen einige Einschränkungen gibt.

Fazit: Es lohnt sich, die Region genau kennenzulernen und spannende Angebote zu entdecken! Am vielerlei Orten lässt sich sparen, was gerade für Familien heutzutage von Bedeutung ist.