Formel 1

Formel 1 Vermarkter Liberty Media drängt auf einen Reformkurs / Interessen der Topteams kollidieren mit den Wünschen der kleinen Rennställe

Die Königsklasse ringt um ihre Zukunft

Archivartikel

Sakhir.Schaudern ist auf dem Formel-1-Jahrmarkt in Bahrain durchaus erwünscht. Vor einem Gruselkabinett namens „Fluch der Mumie“ bilden sich Besucherschlangen, die auf Einlass ins Zitterzelt warten. Der PS-Nervenkitzel auf dem Wüstenkurs darf da zur Randerscheinung verkommen. Für die amerikanischen Besitzer des weltumspannenden Kreisverkehrs, Liberty Media, muss schließlich die Show

...

Sie sehen 17% der insgesamt 2319 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00