Formel 1

Formel 1 Ferrari steht vor dem Singapur-Grand-Prix zur Gleichbehandlung beider Fahrer / Mercedes-Pilot Hamilton profitiert

Einzelkämpfer Vettel

Archivartikel

Singapur.Sebastian Vettels Vorgesetzter sah sich zu einer Richtigstellung genötigt. Die Bemerkung des Ferrari-Teamchefs Maurizio Arrivabene nach der Niederlage der Scuderia beim Formel-1-Heimspiel in Monza, er beschäftige „Fahrer und keine Butler“, hatte für Aufregung gesorgt. Viele hatten in dem Spruch eine Abwertung von Mercedes-Pilot Valtteri Bottas und dessen Helfer-Rolle im Titelkampf seines

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3613 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00