Formel 1

Formel 1 Weltmeister kommt mit dem Tretroller

Hamiltons lässiger Auftritt

Archivartikel

Hockenheim.Lässig kurvte Lewis Hamilton auf einem Tretroller durch das Fahrerlager. Mit Sonnenbrille, blau-weißem Anglerhut, kurzer Hose und T-Shirt bekleidet, düste er entspannt in Richtung des Mercedes-Motorhomes am Hockenheimring – und zog natürlich die Blicke auf sich. Der WM-Führende hatte seinen Auftritt, gut gelaunt präsentierte sich der Brite dann auch beim anschließenden Pressegespräch, in dem Hamilton den in der Kritik stehenden Sebastian Vettel in Schutz nahm. „Es sieht derzeit nicht nach einer leichten Zeit für ihn aus, aber er ist ein viermaliger Weltmeister. Das darf man nicht vergessen“, sagte er und forderte mehr Respekt für den Ferrari-Piloten ein.

Hamilton selbst gewann fünf der letzten sechs Rennen und hat 39 Punkte Vorsprung in der WM-Wertung auf Teamkollege Valtteri Bottas und gar 100 auf Sebastian Vettel, was seine Lockerheit erklärt. „Mit dem Zwischenstand hätte ich nicht gerechnet“, sagte der glückliche Brite und strahlte – zumal er gute Erinnerungen an den Hockenheimring hat. Viermal gewann der 34-Jährige schon auf der Rennstrecke in der Kurpfalz, die sehr zum Ärger des Titelverteidigers in der nächsten Saison wahrscheinlich nicht mehr zum Rennkalender gehört: „Das ist eine Schande.“ 

Zum Thema