Formel 1

Motorsport Trauer um den verstorbenen Boss begleitet den Traditionsrennstall beim Großen Preis von Ungarn

Marchionnes Tod trifft Ferrari hart

Archivartikel

Budapest.Mit Trauerflor um den linken Oberarm unternahm Sebastian Vettel nach dem Tod von Ferrari-Boss Sergio Marchionne den schweren Gang ins Formel-1-Fahrerlager von Ungarn. In tiefer Trauer hisste die Scuderia die Flaggen mit dem sich aufbäumenden Pferd im Logo auf dem Motorhome auf halbmast – und hüllte sich nach dem Schicksalsschlag in Schweigen. Sowohl Vettels Teamchef Maurizio Arrivabene als

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2828 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00