Formel 1

Formel 1

McLaren-Rennleiter muss gehen

Archivartikel

Silverstone.Die anhaltende sportliche Krise beim Formel-1-Team McLaren hat personelle Konsequenzen. Rennleiter Eric Boullier trat wegen der zunehmenden Kritik von seinem Posten zurück, wie der britische Rennstall gestern vor dem Heimrennen in Silverstone mitteilte. Die Leistungen des neuen Autos hätten nicht die Erwartungen von McLaren erfüllt, begründete Geschäftsführer Zak Brown den Schritt.

Boullier war vor vier Jahren von Lotus zu McLaren gewechselt und galt zuletzt zunehmend als Hauptverantwortlicher für die ausbleibenden Erfolge des früheren Weltmeister-Teams. „Ich erkenne, dass es Zeit für mich ist zurückzutreten“, wurde der 44-Jährige in einer Mitteilung zitiert.