Freizeit

innomake2020! – Digital Edition

Nicht nur reden, sondern machen: Beim Innovationsfestival innomake! wird die Zukunft gestaltet

Archivartikel

Das Mannheimer Innovationsfestival innomake! ist das führende Festival zum Thema nachhaltige Innovation im deutschsprachigen Raum. Bei der zweiten innomake!-Ausgabe erarbeiten Vordenker aus Unternehmen, Startups und der Stadtgesellschaft zukunftsweisende Lösungen – und präsentieren beim großen digitalen Abschluss-Summit am 19. November erste Ergebnisse.

Mannheim ist die Stadt der Visionäre, Erfinder und Macher  – hier wird eine einzigartig dynamische Innovationskultur gelebt. Startups und Unternehmen gehen mit zupackender Macher-Mentalität aufeinander zu und schaffen gemeinsam Zukunft.

„Mit innomake! haben wir 2019 den Diskurs zum wichtigen Zukunftsthema ‚Nachhaltige Innovation‘ eröffnet“, erklärt Karmen Strahonja, Geschäftsführerin der Stadtmarketing Mannheim GmbH und Initiatorin des Festivals. „In diesem Jahr lautet das Leitmotiv  ‘Nicht nur reden – sondern machen!‘  Es werden also konkrete Lösungen erarbeitet und Projekte umgesetzt. Wir sind sicher, dass wir mit dem Festival unsere Stadt dauerhaft als kreative, pulsierende und in die Zukunft denkende Metropole positionieren.“

Dass in Mannheim das Fahrrad, das Automobil und der moderne Traktor ihren Ursprung haben, ist weltweit bekannt. Aber auch in Veränderungssituationen wie der aktuellen Corona-Pandemie beweist Mannheim jetzt wieder Innovationskraft.  Aufgrund des Verbots von Präsenzveranstaltungen im Zuge der Corona-Pandemie wurde innomake! als ein rein digitales Festival geplant. Schon in den ersten Tagen des Festivals war die Beteiligung an den virtuellen Workshops, Foren und Panels und Webinaren hoch. Das Spektrum der Veranstaltungen reicht von Themen wie „Kultur & Innovation“ über die Rolle des Designs bei der Gestaltung von Veränderungsprozessen bis hin zu service-orientierten Webinaren für die Changemaker von Morgen. „Veränderungssituationen sind Innovationstreiber“, erklärt Dr. Claudia Rabe, Deputy Managing Director NEXT MANNHEIM. Das richtige Mindset und daraus direkt resultierende Handlungen sind relevant! Das wollen wir aufzeigen – in Mannheim haben wir hierzu eine besondere Umsetzungsdynamik.“

Beim abschließenden innomake! Festival-Summit „change I inspiration I innovation“ am 19. November zeigen Video-Interviews mit Mannheimer Akteuren, dass in der Krise auch eine Chance steckt. Beispielsweise werden Geschäftsmodelle hinterfragt und angepasst, so dass wirtschaftliche wie auch gesellschaftliche Entwicklungen angestoßen werden können, die auch „post-Corona" nachhaltig wirken.  Im Sinne des Festival-Themas „Nicht nur reden – sondern machen“ wird im Beisein von Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz auch ein Projekt vorgestellt, das beim innomake!-Festival 2019 seinen Anfang nahm. Das Projekt „Re-Seed 2020“ ist aus einem Design Thinking-Workshop hervorgegangen und wurde zu dem innovativen und nachhaltig wirksamen Sozialprojekt „Generation Gemeinsam“ weiterentwickelt. 

Zwei Keynote-Speaker sind in diesem Jahr zu Gast. Jagoda Marinić ist Autorin und Kolumnistin, sie leitet das Interkulturelle Zentrum in Heidelberg. Der Soziologe und Sozialpsychologe Harald Welzer ist Direktor von Futurzwei – Stiftung Zukunftsfähigkeit und Professor für Transformationsdesign an der Universität Flensburg. Im Gespräch mit Jagoda Marinić und Harald Welzer wird Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz der Frage nachspüren, warum nur nachhaltige Innovationen zukunftsfähig sind.

Weitere Informationen zum Mannheimer Innovationsfestival innomake! unter: www.innomake-mannheim.de