Freudenberg

Freudenberg Vorstandschef Mohsen Sohi sieht Autoindustrie in tief greifendem Strukturwandel / Folgen für Beschäftigung im Konzern noch nicht absehbar

„Schmerzhafte Umsatzeinbußen“

Archivartikel

Weinheim.Der Weinheimer Mischkonzern Freudenberg rechnet in diesem Jahr wegen der Corona-Krise mit „schmerzhaften Umsatzeinbußen“. Ein Rückgang von rund 15 Prozent – das wären circa 1,5 Milliarden Euro – sei aus heutiger Sicht am wahrscheinlichsten, erklärte der Vorstandsvorsitzende des Konzerns, Mohsen Sohi, gegenüber dieser Redaktion. Genau könne das aber niemand vorhersagen, weil nicht abzusehen

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3178 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00