Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Voller Goetheplatz beim gemeinsamen Singen

Aufs Fest eingestimmt

Archivartikel

Traditionell am Tag vor Heiligabend, also am 23. Dezember, lädt die Interessengemeinschaft der Friedrichsfelder Vereine im Rahmen des offenen Adventsfensters zum Weihnachtsliedersingen auf dem Goetheplatz ein. Und so freute sich der 1. Vorsitzende der IGF, Reinhard Schatz, über eine große Anzahl an Gästen auf dem zentralen Platz des Stadtteils. Erst recht, nachdem die Veranstaltung im vergangenen Jahr wegen des schlechten Wetters buchstäblich ins Wasser gefallen war, wie Schatz erinnerte.

Dieses Mal nun war der Platz voll, als Rüdiger Wolf von der Vereinigung der Handharmonikafreunde die ersten Weihnachtslieder anstimmte, die dann auch kräftig mitgesungen wurden. „Von mir aus hätten wir gerne noch ein paar mehr Lieder singen können“, zeigte sich eine Besucherin begeistert. Der Organisator nahm dies für das nächste Jahr schon mal auf. Nach dem gemeinsamen Singen gab es Glühwein und Kinderpunsch, leckere Glühweinecken einer Spenderin sowie Laugenbrezeln, die die Bäckerei Görtz gestiftet hatte. „Wir kommen jedes Jahr gerne hierher“, stellte ein Gast aus Seckenheim fest und ergänzte: „Wir haben viele Freunde und Bekannte in Friedrichsfeld und freuen uns immer, sie einen Tag vor dem Heiligen Abend noch einmal zu sehen und uns zu unterhalten.“

Besonders freute sich Reinhard Schatz, dass sich unter den Gästen auch Eugen Rohr befand. Er war quasi der Ideengeber zu dieser nun schon seit vielen Jahren stattfindenden Veranstaltung, die im Stadtteil inzwischen zur lieben Tradition geworden ist. red