Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Ferienprogramm der Bücherei / Großer Andrang

Aus 100 einzelnen Bildern wird ein Film

Archivartikel

Einen Banküberfall oder Gefängnisausbruch zu filmen ist gar nicht so einfach. Das finden die Kinder beim Sommerferienprogramm der Stadtbücherei in Friedrichsfeld ganz schnell heraus. Mithilfe von iPads haben sie an zwei Tagen die Möglichkeit, einen Trickfilm mit Playmobilfiguren zu drehen. Zwei der Geräte wurden vom Förderverein gestellt, das andere ist aus der „Medienkiste“ der Stadtbücherei Mannheim.

Das Hineinschnuppern in das Berufsfeld eines Regisseurs ist nicht für jeden neu. „Ich war letztes Jahr schon einmal da, und das hat wirklich viel Spaß gemacht“, erzählt die neunjährige Jana. Mit ihrer Freundin Lara dreht sie einen Film über das alltägliche Leben auf einem Bauernhof. „Die Ankunft von drei neuen Pferden macht die Geschichte spannend“, berichtet Lara.

„Der Andrang war wirklich groß“, erläutert Zweigstellenleiterin Birgit Leuther. Deshalb wurde ein Zweittermin für einen weiteren Trickfilmworkshop angeboten. Das Filmen der Playmobilfiguren verlangt den Kindern einiges Fingerspitzengefühl und Geduld. „Wir haben über eine Stunde gebraucht, um alles aufzubauen“, erzählt der neunjährige Paul.

Mit zwei Freunden dreht er einen Kurzfilm über eine Räuberbande, die eine Spende geklaut hat. Nach einer halben Stunde haben sie schon über 100 Fotos auf dem iPad. Diese werden am Ende zu einem Video zusammengeschnitten. Die verschiedenen Themen bringen eine Menge Abwechslung, und am Ende hat jedes Kind einen kurzen Film, den es stolz den anderen präsentieren kann. niz