Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Hauptversammlung des Ski-Clubs

Dank fleißiger Helfer weiter schuldenfrei

Mehr als 700 freiwillige Arbeitsstunden haben die fleißigen Helfer im Friedrichsfelder Skiclub in den Um- beziehungsweise Neubau ihre Tennishütte gesteckt. Jetzt ist das Projekt so gut wie vollendet, und so fand die jüngste Hauptversammlung auf der Terrasse des neuerbauten Clubhauses statt.

Vorsitzender Karlheinz Ruf dankte allen Mitgliedern, die diesem Projekt im Vorfeld zugestimmt hatten. Nachdem die Stadt Mannheim und der Badische Sportbund die Gewährung der Zuschüsse in Aussicht gestellt hatten, war der Startschuss für den Umbau gefallen. Das Ziel, keine Kredite aufnehmen zu müssen, sei dank der Arbeitsleistung der Mitglieder erreicht worden.

Erfolgreiche Ausbildung

Über eine erfolgreiche Skisaison berichtete Pascal Baumgärtner. Insbesondere bedankte er sich bei den Skiübungsleitern und vielen freiwilligen Helfern. Trotz einiger ausgebuchter Skifreizeiten könne man Rücklauftendenzen erkennen, gegen die es zu arbeiten gelte. Das Interesse an den Kinder- und Jugendfreizeiten sei sehr zufriedenstellend. Durch die erfolgreiche Ausbildung weiterer Übungsleiter sei ebenso der Fortbestand der DSV-Skischule gesichert.

Sarah Erny meldete von der Tennisabteilung einen Rückgang von Kindern und Jugendlichen, aber auch einen großen Erfolg beim Aufbau der Ballschule, die durch eine Spende des Friedrichsfelder Bezirksbeirats unterstützt wurde. Die Damen- und Herrenmannschaften schafften ihren Klassenerhalt. Christa Latte berichtete von den zahlreichen Aktivitäten der Bouleabteilung.

Kassier Roland Späth vermeldete, dass die Kasse durch die Baumaßnahme zwar ziemlich leer, der Verein jedoch noch lange nicht pleite sei. Die Silberstreifen am Horizont seien deutlich erkennbar. Der Kassenprüfer bescheinigte Späth eine vorzügliche Arbeit, und die Entlastung des Vorstands erfolgte einstimmig. Zur Änderung der Satzung beziehungsweise Gebührenordnung soll im September/Oktober eine außerordentliche Mitgliederversammlung stattfinden, kündigte Vorsitzender Ruf abschließend an. -ion