Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Ski-Club startet in die Freiluftsaison

Dem Regen getrotzt

Archivartikel

Nicht besonders gut meinte es der Wettergott mit dem Friedrichsfelder Ski-Club bei seiner Eröffnung der Freiluftsaison. Pünktlich um 11 Uhr öffnete der Himmel seine Schleusen, und es schüttete wie aus Kübeln. Das hielt aber die unverzagten Skiclubmitglieder nicht davon ab, zur Tennisanlage zu kommen. Und im Laufe des Tages zeigte sich ja sogar auch immer mal wieder die Sonne.

Begrüßt wurden die Gäste vom FSC-Vorsitzenden Karl-Heinz Ruf. Er bedankte sich bei all denen, die zum Neubau der Vereinshütte beigetragen hatten. Das Ergebnis könne sich sehen lassen und mache den Verein auch fit für die Zukunft.

Ruf kandidiert nicht mehr

Ruf erinnerte auch an die Mitgliederversammlung mit Neuwahlen am 24. Mai um 19 Uhr in der Skiclubhütte auf dem Tennisplatz. Er selbst werde in diesem Jahr nicht mehr kandidieren. Bereits im vergangenen Jahr wurde über die neue Vorstandsstruktur und auch die damit verbundene neue Satzung abgestimmt, so dass man hierfür bestens vorbereitet sei. Nähere Erläuterungen dazu gebe es dann bei der Mitgliederversammlung.

Aufgrund der schlechten Witterung konnte das angekündigte Schleifchenturnier nicht stattfinden, und auch die Boulespieler ließen ihre Kugeln im Koffer.

Gemütlich war es trotzdem. Denn die Besucher konnten sich an Bratwürsten, Getränken und leckeren Kuchen stärken, so dass es die meisten bis zum frühen Nachmittag auf der Anlage aushielten. -ion