Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Turnverein zeichnet beim Frühlingsball verdiente Mitglieder aus

Ehrenring an Günter Heil

Er ist ein Mann, der nicht gerne im Vordergrund steht, aber für den Turnverein Friedrichsfeld von unschätzbarem Wert ist. Er hat sich in vielen Ehrenämtern engagiert, unter anderem war er bis vor wenigen Jahren 3. Vorsitzender des Turnvereins. Die Rede ist von Günter Heil, der seit 74 Jahren Mitglied im Verein ist. Angefangen beim Turnen kam er später zum Handball und wurde dort auch Abteilungsleiter. Später spielte er erfolgreich Tennis und heute hält sich der 80-jährige mit dem Boulespiel fit. Außerdem widmet er viele Stunden seiner Freizeit dem Turnverein, um mit Rolf Lutz in der Turnhalle oder auf dem Sportplatz die ein oder andere Aufgabe zur Pflege und Instandsetzung durchzuführen.

Natürlich hat Günter Heil innerhalb des Turnvereins viele Ehrungen erfahren, ist dort seit 2009 Ehrenmitglied. Der Deutsche Handballbund hat den ehemaligen Handballer mit der bronzenen Ehrennadel ausgezeichnet. Jetzt wurde Günter Heil im Rahmen des Frühlingsballes der Ehrenring des Turnvereins verliehen. Es handelt sich dabei um die höchste Auszeichnung, die der Verein vergeben kann. Der Ehrenring wird höchstens an drei lebende Personen verliehen. Das Ballpublikum applaudierte stehend für diese große, ehrenamtliche Leistung. Zum diesjährigen Frühlingsball hatte 1. Vorsitzender Dirk Kappes die Gäste begrüßt. Wegen etwas geringerer Resonanz hatten die Besucher genügend Platz auf der Tanzfläche. Für die richtige Tanzmusik sorgte „Happyness Voice“ mit Sängerin Bianca. Egal ob Walzer, Rumba oder Cha Cha Cha, die Tanzfläche war immer gut besucht.

Für eine Auflockerung sorgte der Auftritt der Zumba-Gruppe unter der Leitung von Patricia Kranz. Außerdem wurden in dem festlichen Rahmen wieder zahlreiche Mitglieder für ihre langjährige Treue zum Turnverein geehrt. Herausragend hier die Ehrung für Helga Grimm, die dem Verein seit 75 Jahren angehört und nach wie vor aktiv ist sowie Anneliese Betz und Otmar Koch, die seit 65 Jahren dabei sind. Zusammen mit Ehefrau Brigitte besucht Otmar Koch übrigens seit 55 Jahren ununterbrochen den Frühlingsball. ion