Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Theatergruppe gibt bei fünf Auftritten einen Einblick in die WG einer Irrenanstalt / Schauspieler überzeugen

Eine verrückte Wohngemeinschaft

Archivartikel

„Am Ende werden sich alle fragen: Wer ist eigentlich normal und wer verrückt?“ Mit dieser Frage bereitete Dirk Kappes, der Vorsitzende des Friedrichsfelder Turnvereins, die Gäste auf das diesjährige Stück der örtlichen Theatergruppe vor. „Neurosige Zeiten“ – so vielversprechend sich der Titel dieses Lustspiels in drei Akten nach Winnie Abel auch anhören mochte, mit einer Irrenanstalt auf der

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3796 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00