Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Der Ski-Club feiert sein Oktoberfest erstmals in den neuen Räumlichkeiten/ Wieder Glück mit dem Wetter

Freibier für Trachtenträger

„Unser Oktoberfest hat langsam Tradition“, sagte Karl-Heinz Ruf, der erste Vorsitzende des Friedrichsfelder Ski-Clubs. Rund 70 Gäste begrüßte er zum Oktoberfest auf der Tennisanlage. Bevor es richtig losging, stellte der Vorstand das Programm für den kommenden Winter vor, in dem die üblichen Highlights wie die Feldbergfahrt oder das Lady Ski Weekend natürlich auch dieses Mal nicht fehlen.

Das Fest wurde erstmals in den neuen Räumlichkeiten gefeiert. Da die Sonne nicht nur die Temperatur, sondern auch die Stimmung aufheizte, konnte das gemütliche Beisammensein wie in den vergangenen Jahren draußen stattfinden. „Glück mit dem Wetter hatten wir in den letzten Jahren immer“, freute sich Ruf. Auch die Gäste genossen die Zeit in der Sonne.

Essen ausverkauft

Mittags lief die Küche auf Hochtouren, so dass schon um kurz nach zwei Uhr alle Weißwürste und der Fleischkäse ausverkauft waren. Nicht nur Mitglieder, sondern auch Vereinsfremde fanden ihren Weg zum Fest. „Die Leute von außerhalb kennen uns inzwischen und kommen gerne her“, erklärte der Vorsitzende Karl-Heinz Ruf. Diejenigen, die sich in Trachten kleideten, bekamen sogar ein Freibier ausgeschenkt, und in diesem Jahr gaben die Barkeeper um die 20 Getränke aus. „Die Leute sind gut drauf und haben Spaß, was will man mehr?“, freute sich der Ski-Club-Chef Karl-Heinz Ruf und verbrachte noch einen spaßigen Nachmittag mit seinen Gästen. niz