Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Kerwe mit neuen Teilnehmern

Im Stadtteil geht es von Samstag bis Montag rund

In Friedrichsfeld wird traditionell am dritten Sonntag im Oktober Kerwe gefeiert. Die findet schon seit vielen Jahren vor allem bei den Vereinen statt. Der offizielle Startschuss fällt am Samstag um 16 Uhr. Dann laden der BdS und die IGF zur Kerweeröffnung mit Fassbieranstich auf den Becherer Platz ein. Dazu spielt der Musikverein. Weiter geht es danach in den Straußwirtschaften, in diesem Jahr sogar mit einem "Neuling".

Mit dabei sind am Samstag und Sonntag wieder die Vereinigung der Handharmonikafreunde mit ihrem Weindorf in ihrem Vereinshaus in der Rittershofener Straße sowie der Turnverein 1892, der die größte und auch schon am längsten bestehende Straußwirtschaft in der Turnhalle öffnet. Hier wird vor allem derjenige fündig, der ein gepflegtes Essen zu vernünftigem Preis sucht.

Am Sonntag gibt es wieder ein Mittagsmenü und am Montag die beliebten Knöchel. Mit dabei sind auch wieder die Schlabbdewel mit ihrer Partyscheune in ihrem Domizil in der Mülhauser Straße. Hier wird meist noch gefeiert, wenn die anderen schon längst geschlossen haben. "Konkurrenz" gibt es in diesem Jahr dazu von den "Kerwekeglern", die ihre Straußwirtschaft auf dem kleinen Parkplatz bei der Schule öffnen. Sie sind neu dabei und natürlich keine Konkurrenz zu den bestehenden Straußwirtschaften, sondern eher eine Ergänzung zur Wiederbelebung der ehemaligen "Kerwestroos". Sie locken ebenfalls vor allem mit leckeren Getränken und viel Stimmung.

Zusätzlich ist am Kerwesonntag wieder der Büchereiförderverein an seinem angestammten Platz in der Vogesenstraße (bei schlechtem Wetter direkt in der Bücherei) mit Sekt und Waffeln sowie dem beliebten Bücherflohmarkt vertreten. Ganz neu beteiligt sich die Fahrschule Irmisch in diesem Jahr am Kerwegeschehen, nämlich mit einem Informationsstand und einer kleinen Auswahl an Essen und Getränken, allerdings nur am Kerwesamstag ab 17 Uhr.

Der ökumenische Gottesdienst mit der Aufführung des Luther-Musicals von Wolfgang Schaller findet am Sonntag, 10.30 Uhr, in der evangelischen Kirche statt. Für die Kinder gibt es den Rummel auf dem Bürgermeister-Dehoust-Platz, der dann wieder von Samstag bis Dienstag zum Kerweplatz wird. -ion