Friedrichsfeld

Friedrichsfeld GV Liederkranz beschließt Satzungsänderung

Kasse und Protokoll im Trio

Beim GV Liederkranz Friedrichsfeld werden die drei Vorstände künftig sowohl das Amt der Kassiererin (Anneliese Winkler) als auch das der Schriftführerin (Renate Schmidt) bekleiden. Thomas Ruf ist Sprecher des geschäftsführenden Vorstandes. Einer entsprechenden Satzungsänderung haben die Mitglieder bei der Hauptversammlung einstimmig zugestimmt.

Die Versammlung ging in einer Rekordzeit von nur einer Stunde über die Bühne. Aus dem Bericht von Thomas Ruf ging hervor, dass der Verein derzeit 84 Mitglieder zählt, ein Stand, der seit 2015 konstant ist.

Vorsitzende Anneliese Winkler verlas den Geschäftsbericht für das Jahr 2017, das ganz im Zeichen des 140. Jubiläums gestanden habe. Als herausragend nannte sie dabei die Matinee zum Jubiläum, das ausverkaufte Ochsenbrustessen und das erstmals durchgeführte Dampfnudelfest. Erfolgreich sei zudem das Jubiläumskonzert von Spirit of Music gewesen.

Jürgen Zink, Chorleiter des Basischors, berichtete von insgesamt 28 Chorproben mit leider nur noch neun Sängerinnen und Sängern, mit denen man aber stets sehr intensiv arbeite und auch neue Lieder einstudier. Der Leiter von Spirit of Music, Tobias Freidhof, schreibt in seinem von Thomas Ruf verlesenen Bericht von einem musikalisch sehr erfolgreichen Jahr, das seinen Höhepunkt im Jubiläumskonzert gefunden hatte.

Den Kassenbericht sowohl für 2016 als auch für 2017 verlas Anneliese Winkler. Der Liederkranz könne nach wie vor auf ein ausreichendes Finanzpolster zählen. Die Entlastung erfolgte einstimmig.

Jürgen Zink bedankte sich als Vorsitzender des Kurpfälzer Chorverbandes dafür, dass dieser seine Veranstaltungen immer wieder im Sängerheim abhalten dürfe. Was mit den alten Noten und Pokalen passiert, wollte ein Sänger aus dem Basischor unter Punkt Verschiedenes wissen. Darüber wird sich der Vorstand nun Gedanken machen. -ion