Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Tag der offenen Tür der Bücherei

Kinder knipsen Playmobil und gestalten Comics daraus

Archivartikel

Trotz heißer Temperaturen fanden am Tag der offenen Tür rund 50 Besucher ihren Weg in die Friedrichsfelder Bücherei. Neben einem ausgiebigen Bücherflohmarkt, der die Besucher zum Stöbern einlud, gab es für die Kinder einige Bastelaktionen oder auch die Möglichkeit, einen eigenen kurzen Comic zu erstellen.

„Ich bastle ein Lesezeichen“, erzählt der sechsjährige Bela. Eines, auf dem die Raupe Nimmersatt zu sehen ist, hat er schon fertiggestellt. Das nächste wird mit Ritterhelmen verziert, denn solche mittelalterlichen Geschichten möge er besonders gerne. Außerdem entstehen im Laufe des Tages einige Comics. Dazu können die kleineren Besucher in der Bücherei mit Playmobilfiguren vier Bilder knipsen, die dann auf einen einseitigen Comic gedruckt werden. Die Texte für Sprechblasen dürfen dabei natürlich nicht vergessen werden. Die Comic-Aktion hat Birgit Leuther, die Leiterin der Zweigstelle, schon im Kinder-Leseclub ausprobiert, wo das Konzept sehr gut angenommen wurde.

Den ganzen Tag über helfen ihr vier Ehrenamtliche beim Basteln, dem Bücherflohmarkt oder an der Theke. „Ohne sie könnte ich das Ganze nicht stemmen“, erklärt Leuther dankbar. Weiterhin gibt es für die Kinder die Möglichkeit, ein Gitter-Rätsel zu lösen, wobei sie anschließend bei einer Verlosung tolle Buchpreise gewinnen können.

„Durchaus erfolgreich“

Auch wenn der Tag der offenen Tür dieses Jahr nicht gewohnt mit dem Sommerfest des Vereins der Handharmonika-Freunde Friedrichsfeld zusammenfiel, blickte Leuther auf einen schönen Tag der offenen Tür zurück: „Auch für die Wetterverhältnisse war die Aktion durchaus erfolgreich.“ niz