Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Spirit of Music probt seit Mitte Mai

Konzert im Herbst steht in den Sternen

Archivartikel

Als einer der ersten Chöre im Kurpfälzer Chorverband Mannheim hat Spirit of Music, der moderne Chor des GV Liederkranz, bereits mit den ersten Corona-Lockerungen Mitte Mai seine Singstunden wieder aufgenommen. Ganz einfach war das nicht, wie die Verantwortlichen berichten. Inzwischen zeigt sich aber, dass sich die Mühe gelohnt hat.

Anfangs durften sich nur maximal vier Sängerinnen oder Sänger plus Chorleiter zum Proben treffen. Und natürlich mussten auch sämtliche Hygiene- und Abstandsregeln eingehalten werden. Also hat Chorleiter Tobias Freidhof erst einmal die Bereitschaft des Chores abgefragt und einen Plan erstellt, damit möglichst alle, die das wollten, in mehreren Gruppen auch proben konnten.

Nachholtermin im Frühjahr?

Freidhof ist voll des Lobes für das Engagement der Sängerinnen und Sänger. „Die Proben sind so viel intensiver, es sind ja fast Solo-Proben“, so der erfahrene Chorleiter. Außerdem hätten sich die Chormitglieder auch immer sehr intensiv vorbereitet. Hierfür hatte der Chorleiter alle Lieder als MP3-Datei zum Üben verschickt. Dadurch, dass es pro Probengruppe nur wenige Sängerinnen und Sänger sind, strenge sich der Einzelne natürlich auch mehr an.

„Die Corona-Pandemie hat uns voll in unseren Konzertvorbereitungen getroffen“, so der Erste Vorsitzende, Thomas Ruf. In diesem Herbst nämlich sollte es ein Konzert mit ausschließlich deutschen Liedern geben. „Ob das stattfinden kann ist derzeit eher fraglich“, sagt Ruf. Doch den Kopf in den Sand stecken wollen Spirit of Music und sein Chorleiter nicht. Stattdessen hat Freidhof noch vier weitere Lieder für die Proben herausgesucht – in der Hoffnung, das Konzert vielleicht im nächsten Frühjahr nachzuholen.

Inzwischen dürfen schon maximal zehn Personen gemeinsam üben, sodass die Proben nur noch in zwei Gruppen stattfinden. Dazwischen wird das Sängerheim ausgiebig gelüftet. Außerdem gibt es bei entsprechendem Wetter auch Freiluft-Proben. Geselliges Beisammensein ist zwar nach wie vor nicht erlaubt, aber die intensiven Chorproben möchte inzwischen keiner der Teilnehmer mehr missen. red