Friedrichsfeld

Schriesheim: Sonderführung von Natalia Berschin im Kerg-Museum

Künstlerischer Beitrag zur Kernenergie-Debatte

Archivartikel

Linda Wallitzer

,,Mit meinen Bildern will ich den Blick auf die kaputte Landschaft lenken'', erzählt Natalia Berschin bei einer Führung durch ihre Sonderausstellung im Kerg-Museum, die heute zu Ende geht. Die wenigen Spuren des Menschlichen festzuhalten, beschreibt sie als Intention ihrer Bilder von der zerstörten Umgebung rund um Tschernobyl.

Der Betrachter versteht die Aussagen

...
Sie sehen 19% der insgesamt 2064 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00