Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Pflanzaktion an der Johannes-Calvin-Kirche / Zur Finanzierung Sammelaktion beim Kindernachmittag gestartet

Neue Blumen rund um das Gotteshaus

Viel ist in den vergangenen Wochen rund um die Johannes-Calvin-Kirche gearbeitet worden. Grund war eine Rohrverstopfung, die eine komplette Neuanlage des Rohrsystems notwendig machte. „Das waren wohl noch die alten Steinzeugrohre aus dem Bau der Kirche im letzten Jahrhundert“, so Pfarrer Michael Jäck.

Für die Bauarbeiten musste rund um die Kirche aufgegraben werden. Die schöne Bepflanzung fiel diesen Arbeiten zum Opfer. Doch jetzt ist alles fertig, neue Rohre verlegt und alles fließt wieder. Nur die Beete sahen recht kahl aus. Und da eine komplette Bepflanzung natürlich auch sehr kostspielig ist gab es beim Kindernachmittag die Idee, man könnte doch bunte Kärtchen mit Blumen bemalen und die dann im Gottesdienst verkaufen, um so Geld für die Bepflanzung zu bekommen.

Apfelbäumchen gepflanzt

Sofort machten sich die Kinder ans Werk, bemalten über 30 solcher Karten und so kamen, mit weiteren Spendern, mehrere hundert Euro zusammen, für die der Hausmeister der Kirche, Gerald Lippert, nun schöne blühende Pflanzen gekauft hat. Wichtig war ihm auch, dass die Pflanzen heimisch sind und auch insektenfreundlich. Und da die Kinder so eifrig dafür gemalt hatten, durften sie auch bei einem Teil der Bepflanzung mithelfen.

Gerald Lippert hat zudem neben der Kirche und auf der Wiese hinter dem Gemeindehaus Apfelbäumchen gepflanzt. Hier können die Kinder dann auch beobachten, wie aus einer schönen Blüte später ein knackiger Apfel wird. So wird es, sofern alles gut anwächst, bald wieder einen schönen Blumenteppich rund um die Kirche geben, an dem sich dann alle erfreuen können. -ion