Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Lange Nacht der Kunst und Genüsse

Odysseus macht Musik

Sehr überschaubar war in diesem Jahr das Friedrichsfelder Angebot bei der „Langen Nacht der Kunst und Genüsse“. Man könnte aber auch sagen, zurück zu den Wurzeln. Denn Anastasia, die Wirtin der Vereinsgaststätte des FC Germania, war vor vielen Jahren die erste und einzige Teilnehmerin bei dieser Aktion, an der sich nahezu alle Mannheimer Stadtteile beteiligen. Sie wäre es auch in diesem Jahr geblieben, hätte nicht die Wanderabteilung des Turnvereins ihre Abschlusswanderung auf diesen Tag gelegt und sich somit auch daran beteiligt.

„Wir haben wieder einen großen Zuspruch, alle Plätze sind besetzt“, so eine zufriedene Wirtin der Vereinsgaststätte des FC Germania. In diesem Jahr ab es eine kleine Karte mit griechischen Spezialitäten wie beispielsweise Moussaka oder Galaktoboureko zum Dessert.

Dazu spielte die Band Odysseus griechische Musik. Die Wanderabteilung des Turnvereines feierte nur wenige hundert Meter weiter auf dem TV-Sportplatz. Gestartet war man an der Turnhalle, um die letzte Wanderung in diesem Jahr zum Sportplatz anzutreten. Am höchsten Punkt, nämlich der Eisenbahnbrücke, gab es einen „technischen“ Halt.

80 Wanderer

Auf dem Sportplatz warteten dann stimmungsvoll illuminierte Schirme auf die rund 80 Wanderer. Zur Stärkung wurden Saumagenburger, Gemüseeintopf und Bratwürste angeboten. Dazu Glühwein und kalte Getränke. Die Kinder durften Stockbrot backen, was ihnen sichtlichen Spaß bereitete. -ion