Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Weihnachten Thema bei Herbstsitzung der Vereine

Pferd für Umzug gesucht

Sei es die Organisation des Martinsumzuges, die Planung des Weihnachtsmarktes oder das Aufstellen des Weihnachtsbaumes: Die Themen auf der Herbstsitzung der Interessengemeinschaft der Friedrichsfelder Vereine (IGF) war vielfältig. Rund 40 Menschen waren in die Lili-Gräber Halle am Saarburger Ring gekommen, um über die wichtigen Themen für dieses und nächstes Jahr zu diskutieren.

Der IGF-Vorsitzende Reinhard Schatz teilte den Anwesenden mit, dass bei dem diesjährigen Martinsumzug am Montag, 11. November, vermutlich kein Pferd dabei sein wird. Die Hoffnung hat er aber nicht ganz aufgegeben. „Wer eines hat oder jemanden kennt, der eines hat, darf sich gerne melden“, sagte er. Der Martinszug soll um 18 Uhr an der katholischen Kirche beginnen.

Ein weiteres Thema war das Aufstellen des Christbaums. Am Samstag, 23. November, soll der Baum aufgerichtet werden. Treffpunkt ist um 9 Uhr am Goetheplatz. „Wir brauchen dafür zehn Leute. Freiwillige dürfen sich gerne melden“, sagte Schatz. Eine Woche später beginnt der Weihnachtsmarkt. Eine Vorbesprechung für die Teilnehmer soll es am Samstag, 16. November, um 16 Uhr auf dem Goetheplatz geben.

Darüber hinaus gab der Kassenwart der IGF, Bernhard Egenberger, bekannt, dass er nach bald 20 Jahren sein Amt niederlegen möchte. „Es hat immer Freude gemacht, mit Euch zusammenzuarbeiten“, sagte er. Reinhard Schatz forderte die Anwesenden auf, bis zur Sitzung im Frühjahr nach einem Nachfolger zu suchen. „Macht Euch Gedanken, wer aus Euren Vereinen das übernehmen könnte“, sagte er. Die nächste Sitzung der IGF ist für den 18. März angesetzt.