Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Turnierchefin zum Ehrenmitglied ernannt

Störmer tritt kürzer

Archivartikel

Im Rahmen des Springturnieres hat der Reit- und Fahrverein „Turnierchefin“ Heike Störmer für ihre besonderen Verdienste rund um den Verein und vor allem die Turniere zum Ehrenmitglied ernannt. Sichtlich gerührt nahm Heike Störmer diese Ehrung von Vereinsvorstand Michael Mühlbauer entgegen. Bereits im Vorfeld hatte sie erklärt, dass sie ab sofort in die zweite Reihe zurücktreten möchte. Das Amt der Kassiererin des Vereins, das sie rund 14 Jahre innehatte, hat sie schon an Daniela Frohn abgegeben. Jetzt folgt die Turnierverantwortung, die Antonia Leberer übernehmen wird.

„Natürlich verschwinde ich jetzt nicht ganz“, versicherte die Geehrte. Vor allem um die Sponsoren und um die Preisgelder werde sie sich weiterhin kümmern und ihre Nachfolgerin natürlich in jeglicher Hinsicht unterstützen: „Doch nach rund 30 Jahren musste einfach mal Schluss sein.“ In früheren Jahren hat Heike Störmer die Turniere zusammen mit dem unvergessenen Alfons Theobald organisiert, nach dessen Tod übernahm sie die Aufgabe dann in Eigenverantwortung. „Das war immer schon Wochen zuvor ein großer Spagar zwischen Verein, Geschäft und Familie“, erinnert sie sich. Vor allem bei den Dressurturnieren, die sie ja auch noch selbst mitgeritten ist. „Die Toni macht das schon“, ist sie sich sicher, mit Leberer eine gute Nachfolgerin gefunden zu haben. -ion