Friedrichsfeld

Friedrichsfeld Schnelles Internet im Gewerbegebiet

Telekom legt 14 Kilometer Glasfaser

Archivartikel

Die Deutsche Telekom baut im Gewerbegebiet Friedrichsfeld das Glasfasernetz mit bis zu einem Gigabit pro Sekunde aus. Das teilte das Unternehmen jetzt mit. Von den hohen Bandbreiten profitierten fast 190 Betriebe noch in diesem Jahr.

Aufgrund sehr positiver Resonanz sei die Entscheidung gefallen, das Gewerbegebiet Friedrichsfeld mit seinen fast 190 Unternehmen ans Gigabit-Hochgeschwindigkeitsnetz der Telekom anzuschließen, schreibt das Unternehmen. Denjenigen Firmen, die sich bisher für einen Ausbau durch die Telekom ausgesprochen haben, werde der Gigabit-Anschlusses ohne zusätzliche Kosten eingebaut. Firmen, die sich noch nicht entschieden haben, könnten dies bis Ende des Monats durch Anruf bei der Geschäftskundenhotline (0800 330 1362) nachholen. „Bei Nennung des Aktionskennwortes „Vollg(l)as Mannheim“ entfallen die Installationskosten von 799 Euro für den Hausanschluss“, schreibt die Telekom.

Das Angebot reicht vom asymmetrischen 100 MBit/s-Geschäftskundenanschluss bis zum symmetrischen 1 GBit/s-Anschluss. Die Telekom wird dafür nach eigenen Angaben rund 14 Kilometer Glasfaser verlegen und die Unternehmensstandorte direkt an das Netz anbinden. „Wir werden das Projekt zügig umsetzen und die Betriebe mit modernster Technik versorgen. Wir bieten den Unternehmen damit die beste Infrastruktur für die Digitalisierung,“ erklärt Hagen Rickmann, Geschäftsführer Geschäftskunden der Telekom Deutschland. red/hje

Info: Infos online: www.telekom.de/glasfaser