Friedrichsfeld

Seckenheim/Friedrichsfeld Gottesdienst auf der Rennbahn

Wasser steht im Mittelpunkt

Archivartikel

Ein Pfarrer hängt an der Flasche, ein anderer badet gemütlich seine Arme in einem mit Wasser gefüllten Becken, ein dritter kommt viel zu spät und völlig durchnässt zum Gottesdienst. Da kann der Lehrvikar nur noch ratlos den Kopf schütteln. Was auf den ersten Blick etwas chaotisch wirkt, das war das Anspiel zum Taufgottesdienst auf der Pferderennbahn. Die evangelischen Kooperationsgemeinden Mannheim-Süd aus Seckenheim, Friedrichsfeld, Rheinau und Pfingstberg hatten dazu eingeladen hatten. Das zentrale Thema war nämlich Wasser.

Und so erzählte Pfarrer Hansjörg Jörger von einer tollen Hochzeit, bei der einer aus Wasser Wein gemacht hat und das auch noch in großer Menge (Hochzeit zu Kana). Pfarrer Michael Jäck sprach über Naaman, der unheilbar an Aussatz erkrankt war und sieben Mal im Jordan untertauchen sollte, um geheilt zu werden. Pfarrer Helmut Krüger erzählte die Geschichte von Petrus, der zu Jesus über das Wasser ging, dabei von einer Welle erfasst wurde un schließlich von Jesus sicher in das Boot zurück geführt werden konnte. Pfarrvikar Ludwig Hecker sprach zuletzt von Moses, der in einem Körbchen auf dem Nil gerettet wurde.

Biblische Geschichten, die viel mit Vertrauen, Glauben, Demut und Gehorsam zu tun haben und zur Taufe von insgesamt sechs Mädchen und Jungen überleiten sollten. Noch bevor jedoch die jeweiligen Pfarrer ihre Täuflinge tauften, sangen alle zusammen das fröhliche Lied „Ein Volltreffer Gottes bist du“, begleitet von Helmut Krüger auf der Gitarre, Die Familien gaben das Taufversprechen ab und ließen ihre Kinder in dieser ganz besonderen Atmosphäre taufen, Eine der Familien hatte die beiden jungen Sängerinnen Nathalie Eichhorn und Nadine Jöst eingeladen, die für alle Täuflinge das Lied „Er lebt in dir“ aus dem Musical König der Löwen sangen und dafür viel Applaus ernteten.

Für die musikalische Mitgestaltung des Gottesdienstes sorgte außerdem der Posaunenchor Seckenheim unter der Leitung von Wolfgang Schaller verantwortlich. Lehrvikar Ludwig Hecker entließ alle Tauffamilien und Besucher mit dem Segen in diesen Sonntag entlassen. Als Geschenk durfte sich jeder eine Flasche Wasser mitnehmen, auf der die jeweiligen Taufsprüche der Kinder abgedruckt waren. -ion