Friesenheimer Eulen

Handball

Eulen geben sich kämpferisch

Archivartikel

LUDWIGSHAFEN.Es geht wieder los für die Eulen Ludwigshafen. Der abstiegsbedrohte Handball-Bundesligist empfängt nach der EM-Pause heute um 20.30 Uhr in der Friedrich-Ebert-Halle die Füchse Berlin. Mit dabei sind die Neuzugänge Azat Valiulli und Stefan Hannemann.

Vier Wochen Vorbereitung auf die zweite Saisonhälfte liegen hinter Eulen-Coach Ben Matschke und seinen Spielern, optimal lief es nicht. Mit Jan Remmlinger (Handverletzung) und Patrick Weber (Rückenprobleme) fallen zwei ganz wichtige Rückraumspieler aus. Kreisläufer Frederik Stüber zog sich bei einem Trainingsspiel eine schwere Kapselverletzung an der linken Hand zu und muss operiert werden.

Der Tabellenzweite Berlin ist klarer Favorit, obwohl die Füchse mit Spielmacher Paul Drux einen Ausfall zu verkraften haben. Matschke sagt: „Mit Berlin treffen wir auf einen Gegner zum richtigen Zeitpunkt, gegen den wir gerade vor eigenem Publikum kämpferisch voll dagegen halten wollen.“ bol