Friesenheimer Eulen

Handball

Eulen glauben an Überraschung

LUDWIGSHAFEN.Das Verletzungspech bei den Eulen Ludwigshafen geht munter weiter. Zuletzt erwischte es auch Kreisläufer Maximilian Haider, der sich zuletzt im Derby gegen die Rhein-Neckar Löwen (21:28) einen Außenbandabriss und eine Teilruptur des Syndemosebandes zugezogen hat. Er wird dem Handball-Bundesliga-Schlusslicht heute Abend, 19 Uhr, bei Frisch Auf Göppingen fehlen. Die Improvisationskünste von Ben Matschke sind also wieder gefragt. Der Trainer betont: „Frisch Auf ist eine Mannschaft, die sicher zu den besten zehn Teams in der Bundesliga gehört. Gerade zu Hause ist Göppingen richtig stark, aber wir wollen alles versuchen. Wichtig wird sein, dass wir konzentriert bleiben und die Fehlerquote niedrighalten.“

Rückraumspieler Stefan Salger sieht durchaus Chancen, in Göppingen für eine Überraschung zu sorgen. „Unsere Mannschaft hat gezeigt, dass sie kämpfen kann. Wir haben gegen die Rhein-Neckar Löwen eine gute erste Hälfte gespielt“, sagt der 2,07-Meter-Hüne und erklärt: „Wir wollen jedes Spiel gewinnen, sonst wären wir in der Bundesliga falsch aufgehoben. Wir fahren dort hin, um Frisch Auf zu ärgern.“ bol