Friesenheimer Eulen

Handball Eulen heute gegen Magdeburg

Mal wieder Außenseiter

LUDWIGSHAFEN.Es ist keine angenehme Situation, in der sich die Eulen Ludwigshafen momentan befinden. Der noch sieglose Handball-Bundesligist steht schon jetzt mit dem Rücken zur Wand. Beim Heimspiel heute, 19 Uhr, gegen den SC Magdeburg fehlt Trainer Benjamin Matschke beinahe der vor der Saison fest eingeplante Rückraum. Wie schon bei der 26:30-Niederlage am gegen die Füchse Berlin fallen Jan Remmlinger, Stefan Salger und Azat Valiullin verletzt aus. „Wir müssen das akzeptieren, die Verletzungen sind sicherlich nicht günstig zum aktuellen Zeitpunkt“, sagt Matschke.

Der Tabellenzweite aus Sachsen-Anhalt ist heute klarer Favorit in der Friedrich-Ebert-Halle. „In der Offensive verfolgen die Magdeburger ein sehr klares Konzept, das europaweit seinesgleichen sucht“, sagt Matschke, der aber betont: „Die Rollen sind klar verteilt, dennoch wollen wir den großen Gegner wieder ärgern.“ Personell kann SCM-Coach Bennet Wiegert aus dem Vollen schöpfen. Matschke hofft, dass sich sein Team genau an seine taktischen Vorgaben hält: „Wir wollen testen, wie tragfähig unser taktisches Konzept ist. Dabei dürfen wir uns von unserer guten Leistung gegen Berlin nicht blenden lassen. Ein Lob ist schön, aber bringt uns keine Punkte.“ bol