Fußball

Fußball Trotz steigender Infektionszahlen lässt Union Berlin beim 1:1 gegen Freiburg viele Fans ins Stadion – ein Vorgehen, das Diskussionen auslöst

4500 Zuschauer im Corona-Hotspot

Archivartikel

Berlin.Ob es mit tausenden Fans im Fußballstadion bald vorbei ist und nicht nur der Bundesliga wieder nur Geisterspiele drohen, wollte Christian Streich lieber nicht vorhersagen. „Die Befürchtung ist da, aber man soll den Teufel nicht an die Wand malen“, sagte der Trainer des SC Freiburg nach dem 1:1 (1:1) beim 1. FC Union Berlin.

4500 Zuschauer waren trotz drastisch steigender

...

Sie sehen 15% der insgesamt 2635 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema