Fußball

Fußball Millionen-Sponsoring des afrikanischen Staates für den Özil-Club erregt Gemüter

Arsenal und die Ruanda-Frage

Archivartikel

Kigali.Oligarchen und Scheichs reihen sich unter den Geldgebern englischer Fußballclubs. Seit kurzem auch Ruanda. Das kleine Entwicklungsland in Ostafrika wird den FC Arsenal aus London mit geschätzten 34 Millionen Euro für drei Jahre sponsern. Dafür wird der Slogan „Visit Rwanda“ („Besucht Ruanda“) auf dem linken Ärmel des Trikots der Spieler um den zurückgetretenen Nationalspieler Mesut Özil zu

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3368 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00