Fußball

Fußball Leverkusen am Dienstag bei Juventus Turin

Bayer trifft auf Ronaldo

Archivartikel

Turin.Als die Leverkusener Spieler in ihren schicken dunklen Anzügen in Turin aus dem Flieger stiegen, sahen einige von ihnen schon etwas geschafft aus. Den Abflug zum „geilen Spiel“ bei Juventus Turin mit Megastar Cristiano Ronaldo am Dienstag (21 Uhr) hatten sie kaum erwarten können – und dann hingen sie erst einmal auf der Startbahn fest. Sonderflug PUE 901 erhielt erst eine Stunde später als geplant die Starterlaubnis. Zurückwerfen sollte die nicht optimale Anreise die Bayer-Profis nicht. „Es wäre schöner, wenn alles passt bei der Anreise“, sagte Trainer Peter Bosz: „Aber auf so etwas haben wir keinen Einfluss, deshalb darf man sich nicht ärgern.“

Grundsätzlich geht Bayer die Herkules-Aufgabe mit großem Optimismus an. „Uns muss man erstmal schlagen“, sagte Sportchef Rudi Völler vor dem Spiel beim italienischen Serienmeister, bei der Bayer nach der peinlichen 1:2-Auftaktniederlage in der Champions League gegen Lokomotive Moskau in der Pflicht steht, für eine Sensation zu sorgen.

Natürlich sei Juve der Favorit, ergänzte Italien-Kenner Völler, „sie sind eine der Mannschaften, die den Titel holen kann. Aber wir sind auch ein unangenehmer Gegner“. Den „ein oder anderen Großen“ könne man sicher schlagen. dpa