Fußball

DFB-Pokal Zustimmung für Spiel in der Allianz-Arena

Bayern erlaubt Halbfinale

München.Das Halbfinalspiel im DFB-Pokal zwischen Bayern München und Eintracht Frankfurt kann nach einer Erlaubnis der Staatsregierung in der Münchner Allianz Arena stattfinden. Das Kabinett von Ministerpräsident Markus Söder (CSU) stimmte bei einer Sitzung am Dienstag der Austragung der Partie ohne Zuschauer zu. „Das ist eine gute Nachricht“, erklärte DFB-Präsident Fritz Keller.

Staatskanzlei-Chef Florian Herrmann (CSU) sagte, dass sich die jüngsten Konzepte des Profifußballs bewährt hätten. „Deshalb werden wir entsprechend unsere bayerische Verordnung anpassen.“ Er ergänzte, dass im Freistaat neben dem Pokalspiel auch Partien der 3. Liga und der Frauen-Bundesliga wieder gespielt werden können. Eine bundesweite Erlaubnis der Politik für diese Wettbewerbe gibt es noch nicht.

Das Spiel ist für den 9. oder 10. Juni geplant und muss ohne Zuschauer im Stadion ausgetragen werden. Das zweite Halbfinale sollen der 1. FC Saarbrücken und Bayer Leverkusen bestreiten; eine Entscheidung des Saarlandes über die Austragung des Duells des Regionalligisten mit dem Erstligisten stand zunächst noch aus. 

Zum Thema