Fußball

Fußball Mainz 05 empfängt heute den SC Freiburg

Besondere Brisanz

Mainz.Die Aussicht ist verlockend: Mit einem Sieg gegen den SC Freiburg könnte der FSV Mainz 05 den Relegationsplatz verlassen, den Gegner wieder ganz tief hineinziehen in den Tabellenkeller und wohl auch den direkten Abstieg der beiden Branchengrößen 1. FC Köln und Hamburger SV besiegeln. „Für uns ist diese Partie definitiv eine Chance. Wir haben das Gefühl, dass wir dran sind“, sagte der Mainzer Trainer Sandro Schwarz vor dem letzten Montagabendspiel dieser Bundesliga-Saison (20.30 Uhr).

Noch hat seine Mannschaft drei Punkte weniger als der SC Freiburg. Sollten die Mainzer dieses Abstiegskampfduell aber gewinnen, würden gleich drei Teams mit 30 Punkten den Relegations-Teilnehmer unter sich ausmachen (Mainz, Freiburg, Wolfsburg). Sie hätten dann aber schon acht bzw. neun Punkte Vorsprung auf den HSV und Köln.

In den vergangenen Monaten sah es so aus, als habe Mainz durch die große Unruhe im Verein und einige Fehlgriffe auf dem Transfermarkt seinen eigenen erfolgreichen Weg verlassen. Doch nach sechs Spielen ohne Sieg droht es nun auch für die so vorbildlich arbeitenden Freiburger, wieder eng zu werden. „Sie sind sicherlich ein Vorbild für viele andere Vereine. Wir freuen uns auf das Duell, aber wir müssen sie leider schlagen“, sagte der Mainzer Sportvorstand Rouven Schröder.

Für Freiburgs Trainer Christian Streich ist die Brisanz dieser Partie keine Überraschung. Er kam selbst während der Erfolgsserie im Winter niemals auf die Idee, sich zufrieden zurückzulehnen. Stattdessen sprach er von einer „sehr trügerischen Situation“. Das Problem des Teams ist, dass es seine spielerischen Schwächen vor allem läuferisch ausgleichen muss. Zudem leidet der Kader unter Verletzungspech. dpa