Fußball

Fußball Nach zuletzt 16 von 18 möglichen Punkten geht der VfL Wolfsburg ohne Sorgen in die Bundesliga-Winterpause

Bruno Labbadia genießt den Moment

Archivartikel

Augsburg.Weihnachten 2018 war für Bruno Labbadia ein Freudenfest. Der 52-Jährige hat beim VfL Wolfsburg in diesem Jahr bewiesen, dass er als Trainer mehr als ein Retter ist. Labbadia hat aus dem Beinahe-Absteiger in der Fußball-Bundesliga eine Mannschaft geformt, die nach dem finalen 3:2 beim FC Augsburg auf Tuchfühlung zu den Champions-League-Plätzen in die Winterpause geht. „Ich genieße es“, sagte

...

Sie sehen 14% der insgesamt 3013 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00