Fußball

Fußball Rheinischer Zweitligist spricht 28 Stadionverbote aus

Busattacke: 1. FC Köln greift durch

Archivartikel

Köln.Fußball-Zweitligist 1. FC Köln hat nach den Attacken auf einen Fan-Bus des Ligakonkurrenten 1. FC Union Berlin (1:1) gegen alle bislang identifizierten Hooligans ein sofort gültiges bundesweites Stadionverbot ausgesprochen. Das teilte der FC gestern mit. Nach Angaben des Vereins habe die Kölner Polizei bislang 28 offenbar beteiligte Personen ausfindig gemacht. Die Betroffenen könnten innerhalb

...

Sie sehen 26% der insgesamt 1577 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00