Fußball

Fußball Mainz 05 will in Freiburg drei Punkte holen

Coach fordert „Galligkeit“

Mainz.Das neu gewonnene Selbstvertrauen nach dem 2:1 gegen Werder Bremen soll Fußball-Bundesligist FSV Mainz 05 am Samstag beim SC Freiburg zum Sieg tragen. „Jetzt wissen wir wieder, wie sich ein Sieg anfühlt. Das wollen wir vor der Länderspielpause noch einmal genießen“, sagte Trainer Sandro Schwarz am Donnerstag.

Dem 40-Jährigen ist klar, dass nach dem Ende der sieben Pflichtspiele andauernden Durststrecke für drei Punkte im Breisgau eine besondere Leistung nötig ist. „Wir dürfen uns nicht vom Freiburger Ballbesitz einlullen lassen. Wir brauchen immer eine Galligkeit auf dem Platz, sonst wirst du überrannt von den Kameraden.“

Wiedersehen mit Ex-Mainzer Höler

Das Team von Trainer Christian Streich hat sich trotz einiger personeller Rückschläge gut etabliert. In den letzten acht Liga-Spielen gab es für die Freiburger nur eine Niederlage. Stark war das 1:1 am vorigen Spieltag bei Bayern München. Torschütze war der Ex-Mainzer Lucas Höler. Die Auswärtsbilanz der Mainzer dagegen liest sich miserabel. Nur beim 1:1 in Nürnberg gab es einen Punkt.

Die Ansetzungen der Spieltage 15 bis 21 lösten in Mainz keinen Jubel aus. Zu oft müssen die Rheinhessen sonntags antreten. „Wir haben uns klar dazu geäußert. Wir kämpfen um jeden Fan und das ist besonders an Sonntagen schwer“, erklärte Sportvorstand Rouven Schröder. Gegenüber der Deutschen Fußball Liga haben sich die Mainzer klar positioniert, ändern wird sich zunächst nichts. Für den Termin am Samstag im Breisgau konnten die 05er immerhin 1030 Fans begeistern. dpa