Fußball

Fußball DFB-Frauen gewinnen mit 8:0 in der Ukraine

Das nächste Torspektakel

Archivartikel

Lwiw.Zweites Spiel, zweiter Kantersieg: Die deutsche Frauen-Fußball-Nationalmannschaft ist mit einer perfekten Bilanz und ohne Gegentor in die EM-Qualifikation gestartet. Drei Tage nach dem 10:0 gegen Montenegro setzte sich die Auswahl von Bundestrainerin Martina Voss-Tecklenburg am Dienstag in Lwiw gegen die Ukraine mit 8:0 (3:0) durch. „Wir wollten das seriös und gut erledigen“, sagte Voss-Tecklenburg. „Ich bin froh, dass wir schnell 3:0 geführt haben. Da hat der Gegner gemerkt, hier ist nichts zu holen.“

Dreifach-Torschützin Sara Däbritz (5./80./88. Minute), Lina Magull (29.), Felicitas Rauch (32.) und Lena Oberdorf (54.) mit ihren jeweils ersten Länderspieltreffern sowie Svenja Huth (85.) und Leonie Maier (90.+3) erzielten die Tore für den Favoriten. „Es ist gut, dass wir zwei Siege eingefahren und so viele Tore geschossen haben. Ich bin zufrieden mit der Mannschaft, so können wir weitermachen“, sagte Däbritz.

Weitere deutsche Gegner in der Qualifikation für die EM 2021 in England sind Irland und Griechenland. Am 5. Oktober geht es in Aachen erneut gegen die Ukraine.