Fußball

Fußball Nicht nur Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge leckt seine Wunden / Ausgeliehener Kingsley Coman erhält Dreijahresvertrag

"Diese Niederlage tut weh"

Archivartikel

München.Beim schwerfälligen Gang von Uli Hoeneß zur Bayern-Kabine hätte jeder angesichts der zusammengepressten Lippen des Präsidenten nur zu gerne Gedanken lesen können. "Er ist nicht verärgert, wir sind alle enttäuscht, das ist doch klar", sagte Karl-Heinz Rummenigge später. Der beherrschte Vorstandsboss hütete sich nach dem aufwühlenden 2:3 im Pokalkampf gegen Borussia Dortmund davor, im akuten

...

Sie sehen 11% der insgesamt 3734 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema