Fußball

Fußball Bundesliga-Spitzenreiter gibt sich nach Demontage gegen Tottenham selbstkritisch / Reus und Akanji fehlen auch in Nürnberg

Dortmunder haben am 0:3 zu knabbern

Archivartikel

London.Die verbitterten Mienen im Anschluss an die Lehrstunde von Wembley verrieten mehr als tausend Worte. BVB-Vereinsboss Hans-Joachim Watzke suchte wortlos das Weite, Trainer Lucien Favre wirkte mächtig zerknirscht. Der für einen Bundesliga-Tabellenführer unwürdige Auftritt beim 0:3 (0:0) gegen Tottenham Hotspur glich in der zweiten Halbzeit einer Demontage. Im ersten Frust über erneut naive

...

Sie sehen 14% der insgesamt 2978 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema