Fußball

Fußball

Eintracht im Pokal nach Leverkusen

Archivartikel

Köln.Mehrere Erstliga-Duelle in Runde zwei, weihnachtliche Bescherung für Holstein Kiel: Der Zweitligist hat bei der Auslosung der zweiten DFB-Pokalrunde das große Los gezogen und darf am 22./23. Dezember gegen Triple-Sieger FC Bayern München antreten.

Neben Titelverteidiger Bayern hat auch der größte Herausforderer Borussia Dortmund eine machbare Aufgabe erwischt: Der Vize-Meister von Trainer Lucien Favre muss zu einem Gastspiel beim Zweitligisten Eintracht Braunschweig antreten. „Wir freuen uns auf Euch“, twitterte der Traditionsclub aus Niedersachsen.

Während die Bayern und der BVB im Pokal kurz vor Weihnachten Pflichtaufgaben zu erfüllen haben, werden weitere Bundesliga-Topclubs schon in Runde zwei richtig gefordert: Zum Beispiel Europa-League-Starter Bayer Leverkusen und der frühere Sieger Eintracht Frankfurt, die gegeneinander spielen. „Natürlich ist Leverkusen auswärts kein Wunschlos“, kommentierte Frankfurt-Vorstand Fredi Bobic das schwere Los. 

Zum Thema